Das Team


Silas

Silas Porten

(Generel Management)

Voller Freude erlebte ich im Jahr 2008 nach der Einladung von Wim Hoddenbagh meinen ersten Einsatz in Äthiopien. Seit dem ersten Augenblick in diesem Land war mir klar, dass Gott hier einen Auftrag für mich hat. Nach einigen Jahren Mitarbeit im Team von One Euro International e.V. und einem spannenden Jahr in Monopol, aus dem die 1-€uro Patenschaften entstanden sind, stand die Entscheidung fest: Ich werde dem Ruf des Herrn folgen und in Äthiopien in seinem Namen den hilfebedürftigen Familien in unseren Projektgebieten helfen. Meine Aufgabe ist die Koordination des Patenschaftsprogramms von äthiopischer Seite aus. Ich bin der festen Überzeugung, dass Gott keine Fehler macht und er auch den ärmsten Familien im tiefsten Elend ein Retter sein möchte. Auf meinem Lebensweg hier in Äthiopien, den ich mittlerweile mit meiner Frau teile, haben ich kennen lernen dürfen, wie Gott noch heute durch beeindruckende Wunder handelt und er in uns investieren möchte. Genauso dürfen auch wir durch das Patenschaftsprogramm in Menschenleben investieren und von der Liebe Gottes weitererzählen.


Wim

Wim Hoddenbagh

(Finance Management)

Im Jahr 2004 lernte ich Zecharias Adane in Äthiopien kennen und kurz darauf auch das kleine Dorf, in dem er aufwuchs. Es dauerte nicht lange, bis mir die Idee über die Gründung einer Schule kam. Dank der Hilfe Gottes und vielen Tausend Supportern können nun 480 Kinder bettelarmer Familien eine Schule besuchen. Insgesamt war ich schon über 15 mal in Äthiopien und leite den Verein „One Euro Internatinal“. Zudem manage ich die Verteilung der Patenschaftsbeiträge.


Lena

Lena Föll

(Newsletter, Design)

 

Da ich Wim schon lange durch Freizeiten und die Gemeinde kenne und auch schon viele Jahre gut mit Silas befreundet bin, konnte ich die Arbeit der Patenschaften von Anfang an verfolgen. Als Freundin und Mitbewohnerin von Janina kann ich fast täglich den großen Zuwachs der Patenschaftsarbeit sehen und ich bin froh darüber, dass ich so meinen erlernten Beruf sinnvoll und auf diese Weise für Gott einsetzen kann.


Birgit und Uwe

Birgit & Uwe  Föll    

(Finance)        (Websupport)

Seit Beginn haben wir den den Aufbau der 1-€uro-Schule mitverfolgt. Und da wir Silas von klein auf kennen, haben wir natürlich auch das Projekt der Patenschaften verfolgt und sind überzeugt von der Hilfe dort vor Ort. Es spannend zu sehen, das jeder die Möglichkeit hat, sich mit seinen Fähigkeiten in dieses Projekt einzubringen. Mit unseren Kindern leben wir im Hunsrück und gehören zur „Heimatgemeinde“ der 1-€uro-Schule. Im Verein der 1-€uro-Patenschaften kümmere ich (Birgit) mich um die Verwaltung der Beitragszahlungen unserer viele Paten. Uwe ist für die neue Webseite zuständig und betreut diese auch in Zusammenarbeit mit Lena. Wir hoffen, das wir noch lange gemeinsam an diesem Projekt für die Kinder in Monopole arbeiten können.


Ann-Kathrin

Ann-Kathrin Föll

(Translation)

 

 

Mein Name ist Ann-Kathrin, ich bin 17 Jahre alt und als Freundin von Salomé, Janina und Silas kenne ich die 1-€uro-Patenschaften schon von Anfang an. Ich freue mich, in Zukunft viele liebe Briefe von Paten für Ihre Patenkinder (oder auch umgekehrt) übersetzten zu können und hoffe, ein kleines Zähnchen am großen Zahnrad zu sein.

 


Jule

Jule Föll

(Translation)

 

 

Ich darf seit einigen Jahren die Entwicklung der 1-€uro-Patenschaften mitverfolgen und finde es eine großartige und von Gott gesegnete Arbeit. Da meine Familie auch tief mit integriert ist, bin auch ich irgendwann auf die Frage gestoßen, wie ich meine freie Zeit anderen zur Verfügung stellen kann. Nun kann ich fleißig mithelfen, viele , mit Liebe geschriebenen Briefe, zu übersetzten.

 


Lilli

Lilli Friesen

(Support Germany)

Schon einige Jahre begleitet uns das wunderbare Land Äthiopien in unserem Leben. 2016 besuchten wir Silas und die Projekte in Nazret und Monopol. Dank der laufenden Schulpartnerschaft der Freien Christlichen Gesamtschule in Siegburg und der "Schule des Lichts" in Monopol/Äthiopien, hat sich ein Aufgabengebiet für mich im Patenschaftsverein ergeben. Seit Mai 2017 bin ich für die Vermittlung der Patenschaften von Deutschland aus zuständig. Es macht mir riesigen Spaß, mit verschieden Paten im Kontakt zu sein und es freut mich im Herzen für jede weitere entstandene Patenschaft. Wir sind Gott dankbar, diese Möglichkeit zu nutzen und für Ihn zu arbeiten! Gerne stehe ich Euch für Fragen bezüglich einer Patenschaft zur Verfügung. Auch Fragen zum Land, beantworte ich gerne, da wir bereits durch das Land gereist sind.

 


Carmen

Carmen Koscheny

(Coordination Visitors)

 

Durch ein soziales Jahr unseres Sohnes Tim habe ich Äthiopien 2011 kennengelernt. Ich war einige Male in Äthiopien um die 1-€-Schule, Silas, unser Patenkind und die Familie unserer Schwiegertochter zu besuchen. Gerne helfe ich Dir, einen Kurzbesuch oder ein Praktikum zu organisieren.

 


Simon

Simon Imming

(Volunteer)

Hallo – ich bin Simon Imming und arbeite seit Oktober 2016 im Patenschaftsbüro in Adama in Äthiopien als Volunteer. Nach meiner Schulzeit wollte ich mal einen anderen Teil der Welt zu sehen und gleichzeitig die Zeit für Gott nutzen und etwas Sinnvolles tun. Anfang 2016 lernte ich Silas Porten und Carmen Koscheny und damit auch den Verein „1 €uro International“ und die Patenschaften kennen. Nun bin ich hier in Äthiopien und helfe im Patenschaftsbüro in Adama und an der Schule des Lichts in Monopol und genieße es einfach, hier zu leben. Es gefällt mir hier sehr gut; ich mag das Land, die Mitarbeiter und auch das Essen, und bin dankbar, dass ich für dieses halbe Jahr hier sein kann.


Damaris & Christoph

Damaris & Christoph mit Noemi Duttig

(Translation)

 

Nachdem wir 2010 geheiratet hatten, wurde es meinem Mann und mir zunehmend wichtiger, Gottes Wirken hier auf Erden zu unterstützen. Wie, sollte Gott uns zeigen. Über meinen Bruder, der bereits mehrfach zu Baueinsätzen in Äthiopien war, erfuhren wir von dem Projekt. Da leider vorerst kein Einsatz vor Ort stattfand, entschieden wir uns dazu, im Übersetzerteam und in der Brief-Korrespondenz mitzuwirken. Diesen kleinen Beitrag können wir auch jetzt noch bringen, wo unsere erste Tochter Naemi zur Welt gekommen ist (Juni 2013).

 


Hannah

Hannah Hetterich

(Translation)

 

Ich heiße Hanna und studiere zurzeit Grundschullehramt in Frankfurt am Main. Seitdem ich die Kinder Äthiopiens selbst besuchen durfte, hat Gott es mir ganz besonders ans Herz gelegt, diese Arbeit zu unterstützen. Ich finde es so spannend zu erleben, dass alle diese Kinder einzigartig und wertvoll sind; und dass Herzen schneller schlagen, wenn die Briefe ihre Empfänger erreichen.

 


Tom

Tom Stautz

(Drawings)

Im Jahr 2011 war ich für zwei Wochen mit einer kleinen Gruppe zur Unterstützung einer Ferienfreizeit für die Schüler der 1-€uro-Schule in Äthiopien. Dort lernte ich, unter anderen, Silas Porten und Tim Koscheny kennen. Die Arbeit in Äthiopien unterstütze ich indem ich, wenn benötigt, Zeichnungen und Bilder für diverse Dinge anfertige. Ich freue mich, dass auch ich so meinen Beitrag zu so einem fantastischem Projekt leisten darf.

 

 


 

Unsere Unterstützer

Spendenkonto

Volksbank Trier | 1 Euro International e.V. | IBAN: DE38 5856 0103 0004 0802 98 |  BIC: GENODED1TVB